Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Start der Motorradsaison 2016 Training für Motorradfahrer im Landkreis Oldenburg

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 22.03.2016, 09:22 Uhr

Landkreis/Ganderkesee/Delmenhorst. Anlässlich der gestarteten Motorradsaison bietet die Verkehrswacht im Landkreis Oldenburg Sicherheitstrainings an. Junge Fahrer werden dabei vom Landkreis bezuschusst.

Zu Beginn der gerade gestarteten Motorradsaison steigt das Verkehrsunfallrisiko, denn Motorrad- und Autofahrer müssen sich wieder aneinander gewöhnen. „Für ungeübte wie für erfahrene Motorradfahrer ist es darum sinnvoll, ihre theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten aufzufrischen“, sagt der Ganderkeseer Gerhard Herrmann. Er ist Sicherheitstrainer der Landesverkehrswacht.

Deshalb bietet die Verkehrswacht im Landkreis Oldenburg eintägige Motorrad-Sicherheitstrainings auf dem Verkehrsübungsplatz der Bundeswehr in Delmenhorst-Adelheide an. „Im Mittelpunkt der Schulung nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) stehen die fahrpraktischen Übungen mit dem eigenen Motorrad und eine sichere Fahrzeugbeherrschung“, beschreibt Herrmann den Inhalt.

Dabei würden die Teilnehmer die eigenen Grenzen als Fahrer und die spezifischen Eigenschaften ihres Fahrzeugs erleben. Geübt werden Elemente, die jeder Motorradfahrer beherrschen muss: Slalom um Hindernisse, langsam über schmale Bretter fahren, Bremsmanöver aus verschiedenen Fahrgeschwindigkeiten heraus absolvieren oder kleine Kreise fahren, ohne dass die Maschine umkippt.

„Wesentlicher Bestandteil der Trainings ist es, Gefahrensituationen im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen, sie richtig einzuschätzen und zu vermeiden“, sagt Herrmann und betont, dass eine vorausschauende Fahrweise zu mehr Sicherheit beiträgt.

Die Trainingstage werden jeweils auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer abgestimmt und bieten Raum zum Erfahrungsaustausch. Der Landkreis Oldenburg zahlt jungen Bikern, die nicht älter als 25 Jahre sind und ihren Wohnsitz im Landkreis Oldenburg haben, einen Zuschuss zu den Seminarkosten, sodass ihr Eigenanteil lediglich 20 Euro beträgt.