Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Start in sechste Saison Rock und Blues in der Huder Wassermühle

Von Reiner Haase | 05.01.2015, 17:29 Uhr

In der Huder Wassermühle geht die Musikreihe „Hude Live“am Dienstag, 6. Januar, in die sechste Saison. Fast schon traditionell tritt Organisator Arndt Baeck beim ersten Konzert des Jahres selbst vors Publikum. An seiner Seite hat Baeck – auch das hat fast schon Tradition – Jörn Meyer, den stimmgewaltigen Captain-Candy-Frontman.

Statt langweiligen Nachspielens der Originaltitel zeigen die beiden Vollblutmusiker im urigen Ambiente mit Fachwerk und Mühlengebälk, was man mit einer Gitarre, einem Klavier und zwei gut geschulten Stimmen aus dem legendären Rock’n’Roll, aus Blues, Soul und aus Rock-Klassikern herausholen kann. „Wer kein Feuerwerk zu Neujahr erlebt hat, kann das in der Wassermühle nachholen“, kündigt Baeck an. Er sieht sich zum Auftritt verpflichtet, weil unbekanntere Musiker es schwer hätten, so kurz nach diversen Feiertagen Publikum in die Wassermühle zu locken.

Das „Hude Live“-Konzert beginnt um 20 Uhr. Das Publikum wird ab 19 Uhr eingelassen. „Die Erfahrung aus früheren Neujahrskonzerten hat gezeigt, dass man für einen guten Platz lieber etwas früher da sein sollte“, sagt Baeck. Der Eintritt ist, wie bei „Hude Live“-Konzerten üblich, frei. „Es geht ein Hut herum, in den angemessen gespendet werden kann“, so Baeck. „Hude Live“ gibt es auch im neuen Jahr an jedem ersten Dienstag im Monat in der Klostermühle.