Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Straßenbau in der Gemeinde Ganderkesee In Falkenburg wird Wirtschaftsweg „In der Helle“ ausgebaut

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 28.07.2016, 13:18 Uhr

Der Wirtschaftsweg „In der Helle“ wird im August auf einer Länge von etwa 1250 Metern ausgebaut. Betroffen ist die komplette Strecke zwischen der Kreisstraße 343 (Habbrügger Furth) und der Kühlinger Straße.

Baubeginn soll in der 32. Kalenderwoche sein, die Bauzeit soll zwei Wochen betragen. Ziel des Ausbaus ist laut Verwaltung neben einer deutlich verbesserten ländlichen Infrastruktur auch eine gesteigerte touristische Attraktivität. Die Gesamtkosten sind mit 215.000 Euro veranschlagt. Rund 115.000 Euro steuert als Förderung das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems bei. Hierbei handelt es sich um eine Zuwendung des Landes Niedersachsen zur Förderung des ländlichen Wegebaus nach der Richtlinie ZILE. Die restlichen Kosten von etwa 100.000 Euro trägt die Gemeinde Ganderkesee.

Der Wirtschaftsweg soll eine Asphaltfahrbahn überwiegend mit einer Breite von 3,50 Metern erhalten. Zudem werden die Seitenbereiche befestigt. Für die Baumaßnahmen wird in einem Teilbereich der alte Klinker aufgenommen, in einem anderen Teilbereich lediglich die Deckschicht erneuert. Der Wirtschaftsweg wird während des Ausbaus für den Verkehr voll gesperrt, Anlieger können die Baustelle laut Verwaltung passieren, müssen aber mit Einschränkungen rechnen.