Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Strecke Delmenhorst - Wildeshausen Kängurus in Ganderkesee bremsen Bahnverkehr aus

Von Eyke Swarovsky | 28.07.2017, 15:27 Uhr

Zwei freilaufende Kängurus in Ganderkesee haben am Freitagvormittag den Bahnverkehr zwischen Delmenhorst und Wildeshausen vorübergehend ausgebremst.

Um 11.11 Uhr wurde über den Notruf der Polizei gemeldet, dass in Ganderkesee ein Känguru herumlaufen würde. Die eingesetzten Polizisten konnten laut Mitteilung tatsächlich zwei Beuteltiere im Bereich der Bahngleise im Ortsteil Immer sichten. Das Einfangen der Tiere gestaltete sich dann jedoch etwas schwieriger.

Halter kann Tiere weglocken

Erst als der Tierhalter, ein 43-jähriger Mann aus Ganderkesee, vor Ort erschien, konnten die Tiere in ein angrenzendes Maisfeld getrieben werden. Der Besitzer kümmerte sich im Anschluss um die Tiere.

Für die Dauer des Einsatzes kam es auf der Bahnstrecke zwischen Delmenhorst und Wildeshausen zu Behinderungen. Züge durften den Bereich nur noch langsam passieren. Gegen 12:20 Uhr konnte der Bahnverkehr wieder freigegeben werden.