Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tag des offenen Gartentors Dötlinger Gartenkultour durch Privatgärten und Künstlerateliers

Von Kristina Müller | 09.06.2017, 10:29 Uhr

krim Dötlingen/Ganderkesee. Die Dötlinger Gartenkultour steht wieder vor dem Gartentor. Privatgärtner und Künstler aus Dötlingen, Ganderkesee und umzu laden zu sich ein.

Die Dötlinger Gartenkultour im Herzen der Wildeshauser Geest ist seit 16 Jahren ein beliebtes Ziel. Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni, können wieder Kunst und Kultur in dem typisch norddeutschen Landstrich bestaunt werden.

Von 11 bis 18 Uhr laden die 25 aktiven Mitglieder des Vereins dazu ein, sie zu besuchen. Wer will, kann auf bis zu vier Routen die Gegend erkunden – ob mit dem Rad, dem Auto oder zu Fuß; ob der eigenen Nase nach oder während der geführten Radtouren und Dorfspaziergänge. Startpunkt ist der Parkplatz „Zur Loh“ in Dötlingen, auf dem wieder ein Infostand vom Dötlinger Gästeführerteam aufgebaut sein wird.

Acht Privatgärten können besucht werden

Besonders beliebt ist der Besuch von Privatgärten. Insgesamt acht öffnen in der gesamten Gemeinde und drumherum ihre Pforten. Für einmalig fünf Euro können alle Privatgärten – auch am 3. Oktober – besucht werden. Diese können unterschiedlicher nicht sein: Garten nach englischem Vorbild, Staudenoase, Bauerngarten, Stein- und Wassergarten oder ein Bäumegarten. Geplant sei in einigen Gärten auch, Musik zu spielen, so Olaf Schachtschneider, Vorsitzender der Gartenkultour. „Uns ist es wichtig, dass die Besucher entschleunigt sind und sich Zeit nehmen, anstatt durch die Gärten durchzuflüchten.“

Alle Gärten, Ateliers, Kulturhöfe, Galerien und Gartenbetriebe sind in einem Info-Heft verzeichnet, das am Info-Stand und auch an den einzelnen Stationen zu finden ist. Die meisten aktiven Gartenkultourer wohnen am Rande des Dorfes Dötlingen und in den Nachbardörfern. Darunter auch Familie Tönjes in Bergedorf, die an der Dorfgrenze zur Gemeinde Dötlingen wohnen und bereits seit zehn Jahren bei der Gartenkultour aktiv sind.