Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tiere sind wohlauf DLRG Ganderkesee rettet zwei Lämmer von einer Insel

Von Katja Butschbach | 08.07.2015, 13:49 Uhr

Die Ortsgruppe Ganderkesee der DLRG hat zwei Lämmer von einer kleinen Insel in der Ochtum gerettet. Die Tiere kamen nicht wieder zu ihrer Weide zurück.

Der ungewöhnliche Hilferuf der Besitzer erreichte die DLRG Ortsgruppe Ganderkesee bereits am Donnerstag, als am Badesee Hohenböken eigentlich ein Training für die Rettungsschwimmer angesetzt war: Zwei Lämmer waren auf einer kleinen Insel in der Ochtum und kamen nicht wieder zu ihrer Weide zurück.

Hilfeleistung schwieriger als erwartet

Die Hilfeleistung war für die DLRG nicht einfach, denn die Slipstelle für das Boot wurde lange nicht mehr genutzt. Sie musste für den Einsatz zunächst gemäht werden. Mit dem „Seeadler“ setzten der Schäfer, seine Frau und ein Rettungsschwimmer auf die etwa 50 Meter lange und vier Meter breite Insel über.

„Das erste Lamm ließ sich auf der mit hohem Gras, Brennnesseln, Disteln, Binsen und Wildrosen bewachsenen Insel recht leicht einfangen, während das zweite mehrere Male entwischte“, erläuterte die DLRG. „Hoher Einsatz, man sah es an den zerkratzten Armen und Beinen, führte aber dann doch zum Erfolg. Auch das zweite Lamm wurde eingefangen.“

Spende für neuen Bootsmotor bekommen

Der Schäfer band die Hufe der Tiere zusammen, damit sie mit dem „Seeadler“ zurück zur Slipstelle transportiert werden konnten.

„Den Lämmern geht es gut, der Schäfer und sein Sohn (Besitzer der Lämmer) sind glücklich und die Ortsgruppe freut sich über einen Einsatz und über eine Spende für den erforderlichen neuen Bootsmotor“: So lautet das positive Fazit der DLRG.

Das Seetraining wurde um eine Woche verschoben.