Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tourismus in Hude Huder Gästeführer starten in neue Saison

Von Reiner Haase | 16.01.2019, 15:27 Uhr

Die Huder Gästeführer unterstützen vielfältige Möglichkeiten aktiver Freizeitgestaltung. Der Jahresplaner im neuen Programm enthält 28 Termine.

Delmenhorster, Bremer und Oldenburger sind gerne dabei, wenn Günter Budde in Hude die Saison der Gästeführungen bei einem Sonntagsspaziergang durch den Klosterort eröffnet. Der Termin am 24. März ist der erste im Jahresplaner 2019, der jetzt unter dem Titel „Huder Gästeführungen – mittendrin und umzu“ erschienen ist. Bis Mitte Oktober gibt es 27 weitere fest terminierte Gästeführungen zu verschiedensten Zielen, Themen und Ereignissen. Darüber hinaus können über die Touristik-Palette Wunschtermine und -themen vereinbart werden.

Geschulte Gästeführer

„Wir sind breit aufgestellt. Neun geschulte Gästeführer sind im Faltblatt aufgeführt, einige weitere stehen in Reserve“, berichtet Kerstin Sonka von der Touristik-Palette. „Weitere kommen noch im Januar dazu. Sie schließen dann ihre Ausbildung ab“, ergänzt Edith Buskohl, die Sprecherin des Huder Gästeführerteams.

Neues und Bewährtes

Das neue Faltblatt enthält Bewährtes, aber auch neue Angebote. Zu den Klassikern zählt die Touristik-Palette den kulinarisch-historischen Ortsrundgang am Freitag, 26. April. Erstmals lädt Buskohl am Muttertag, Sonntag, 12. Mai, zu einer Radtour „nicht nur für Mütter“ ein. Dabei werden unter anderem Kunst in Hurrel, Gartenkultur in Barel und Naturerlebnisse im Hasbruch erradelt. Zu den Neuerungen zählen auch Bahnfahrten nach Hannover und in den sonst größtenteils nicht öffentlich zugänglichen Braker Hafen, wo sich Seeschiffe, Binnenschiffe und Fischkutter begegnen.

Natur im Blick

„Entschleunigung ist angesagt“ lautet der Titel einer Wanderung durchs Reiherholz am Sonntag, 22. September. „Wir nehmen uns die Zeit, die Natur am Wegesrand zu erkunden“, kündigt Gästeführerin Everose Nepke an. Natur- und Landschaftserlebnisse drücken auch ihrer Halbtagswanderung am Sonntag, 19. Mai, auf dem Deichgrafenweg zwischen Iprump und Oberhausen den Stempel auf. Eine Gästeführung wird kurzfristig terminiert: „Es hängt von der Witterung ab, wann der Gagel im Wittenmoor blüht“, erklärt Gästeführer Budde.

Botschafter der Gemeinde

Die Huder Gartenerlebnisse begleiten die Gästeführer mit Radtouren zu geöffneten Gärten. Als Botschafter der Gemeinde sind sie bei Tourismus-Messen in Oldenburg und am Flughafen Münster-Osnabrück vertreten. Ein fester Termin ist auch das Gartenkultur-Musikfestival in der Klosteranlage am Sonntag, 11. August.