Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Treffen in Ganderkesee Modellbauer lassen Schiffe über den Falkensteinsee flitzen

Von Johannes Giewald, Johannes Giewald | 25.05.2017, 19:22 Uhr

Die einen mögen schnelle Rennboote, andere kamen mit dicken Kähnen: Modellbaufans aus der Region haben am Himmelfahrtstag in Falkenburg wieder ihre Modellboote über den Falkensteinsee gesteuert.

Leise hallte das Surren der kleinen Elektromotoren über den Falkensteinsee. Am Ufer verfolgten die Besucher von der Tribüne auf einem Steg aus das Treiben der flinken Boote auf dem Wasser. „Wir haben alles hier: Segelboote, Yachten, andere mögen lieber Kriegsschiffe“, sagte Norbert Tams von den „Modellbaupiraten“. Der Zusammenschluss von Modellbauern hat das Himmelfahrtswochenende am Falkensteinsee zum dritten Mal ganz in das Zeichen der kleinen Schiffe gestellt. Am Donnerstag kamen Modellbauer zum freien Fahren auf dem See.

Während die einen ihre kleinen Modelle schon über das Wasser flitzen ließen, bauten andere „Kapitäne“ ihre Boote erst einmal zum Ausstellen auf. Im vergangenen Jahr kamen rund 80 Modellbauer, auch diesem Jahr brachten wieder dutzende Fans der Miniaturkähne ihre Objekte mit. „Das macht das Schöne aus, jeder kann das ganze Jahr über bauen und dann kommt man hierher und testet“, sagte Tams.

Eine Regatta ist das große Ziel

Ein befreundeter Modellbauverein reiste sogar für das Wochenende mit über 20 Mitgliedern extra aus Hamburg an, um die Modelle in Falkenburg zu Wasser zu lassen. Die Schiffe der Modellbauer sind zum Teil dutzende Zentimeter lang und mehrere Kilogramm schwer. Im vergangenen Jahr fuhr sogar eine 1000 Kilogramm schwere Nachbildung des sowjetischen Kreuzfahrtschiffs „Maxim Gorkiy“ über den See – gesteuert von einem 12-Jährigen.

Norbert Tams und die anderen „Modellbaupiraten“ wünschen sich auch, irgendwann einmal eine große Regatta auf dem Falkensteinsee zu veranstalten. „Das wäre ein Highlight“, sagt Tams. In diesem Jahr sei das nicht möglich gewesen, weil kurz zuvor die Tonnen für die Bojen gestohlen wurden.