Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Umbau bis Anfang Februar Gastronomie in Ganderkeseer Jägerklause wird neu gestaltet

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 22.12.2016, 08:28 Uhr

Das Traditionsrestaurant Zur Jägerklause im Akzent-Hotel Thiemann in Ganderkesee wird umgebaut. Während der Bauphase ist das Haus teilweise geschlossen.

„Unsere Gäste werden merken, dass bei uns alles nagelneu sein wird. Sie werden sich aber in der gewohnten Atmosphäre der Jägerklause wiederfinden.“ Das betont Ulf Thiemann, Inhaber des Akzent-Hotels Thiemann und des Restaurants Zur Jägerklause an der Straße Neddenhüsen in Ganderkesee, gegenüber dem dk zu den aktuellen Umbauplänen des Hauses. Das heißt: Es soll künftig „einen schönen Mix“ aus helleren und dunkleren Farbtönen geben. „Im Prinzip bleiben wir aber sehr traditionell“, so Thiemann. Die ersten Arbeiten haben bereits begonnen, am 6. Februar sollen die neuen Räume fertig sein.

Gastronomie wird komplett umgebaut

Die Gastronomie werde komplett umgebaut und für die nächsten Jahre technisch und gestalterisch auf den neuesten Stand gebracht, sagt der Hotel-Inhaber. Während der Bauphase ist das Haus teilweise geschlossen. Nach Angaben Thiemanns bleiben die Türen unter anderem vom 27. Dezember bis zum 4. Januar des nächsten Jahres für Gäste zu – ausgenommen seien diejenigen, die frühzeitig gebucht haben und deren Reservierung bereits bestätigt ist. Ab 5. Januar sei der Hotel- und Frühstücksbereich wieder geöffnet. „Vom 9. Januar bis zum 3. Februar öffnen wir unser Restaurant montags bis samstags für unsere Hotelgäste. In dieser Zeit können wir im Á-la-carte-Bereich nur spontan Tische vergeben“, so Thiemann. Telefonische Reservierungen seien nicht möglich.

Rezeption künftig im Eingangsbereich

Vom Umbau betroffen seien alle vier Gasträume mit 120 Plätzen. Es werde ein zusätzliches Kühlhaus sowie einen neuen Eingangsbereich geben, in dem künftig auch die Rezeption untergebracht werden soll. Darüber hinaus seien im Obergeschoss Personal- und Schulungsraum sowie Büros vorgesehen. Außerdem werde im Januar das Gästehaus renoviert. Das Ziel für 2017, so Thiemann: „Für uns selbst und für unsere Mitarbeiter ist es wichtig, nach 2016 mit den ganzen Umbaumaßnahmen etwas Ruhe in die Jägerklause zu bringen und die neuen Arbeitsabläufe kennenzulernen. Das wird natürlich auch unseren Gästen zugutekommen.“ Wichtig sei auch, dass die Speisenkarte des Winterhalbjahres wie gewohnt bis zum Frühjahr erhalten bleibe.

Seit Juli vier neue Hotelzimmer

In diesem Jahr wurde im Akzent-Hotel bereits gebaut. Im Juli waren vier neue Hotelzimmer fertiggestellt und fünf saniert worden. Sie bilden zusammen eine neue Kategorie, die Business-Zimmer.

 Mehr zur Jägerklause lesen Sie hier.