Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Umbau für Flüchtlinge Haus Cristina in Rethorn füllt sich erst im Mai

Von Thomas Breuer | 24.02.2016, 19:00 Uhr

Die von der Gemeinde vorgesehene und bei Anwohnern umstrittene Unterbringung von mehr als zwei Dutzend Flüchtlingen im Haus Cristina wird später als geplant erfolgen.

Für den Umbau des ehemaligen Seminargebäudes des Berufsförderungswerkes liegt laut Kreisverwaltung bislang noch keine Baugenehmigung vor. Sie ist laut Sprecher Oliver Galeotti für Mitte März zu erwarten, dann könnten die Arbeiten beginnen. Der Einzug der ersten Flüchtlinge werde sich damit vom ursprünglichen Termin Anfang April voraussichtlich in den Mai verschieben.

In den vergangenen Monaten hatte es eine öffentliche Kontroverse um den Einzug von Flüchtlingen in das Haus Cristina gegeben.