Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Umweltschutzpreis 2016 Stiftung will vorbildliche Umweltschützer ehren

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 24.03.2016, 16:28 Uhr

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg sucht Kandidaten für die Umweltpreise 2016. Vorschläge werden bis zum 11. April angenommen.

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg ehrt beispielhafte Leistungen für die Umwelt mit Umweltschutzpreisen. Dafür werden jetzt Preisträger gesucht. Bürger, Vereine, Verbände und Einrichtungen, auch Kindergärten und Schulen, sind aufgerufen, der Naturschutzstiftung Kandidaten zu benennen. Die Vorschläge werden bis Montag, 11. April, formlos in der Geschäftsstelle der Stiftung im Kreishaus in Wildeshausen angenommen.

Projekte mit Kindern willkommen

Preiswürdig ist der Naturschutzstiftung Vorbildliches in Naturschutz und Landschaftspflege, Gewässerreinhaltung, Abfallvermeidung, Pflanzenschutz, Energienutzung, Luftreinhaltung, Lärmschutz und ähnlichem. Besonders gern gesehen sind Leistungen, an denen Kinder und Jugendliche beteiligt waren.

Mit 2000 Euro dotiert

Die Umweltpreise werden zum Tag der Umwelt am Sonntag, 5. Juni, vergeben. Insgesamt stehen 2000 Euro zur Verfügung, die auf mehrere Preisträger verteilt werden können. Als preiswürdig hat die Stiftung in den letzten Jahren die Pflege von Feuchtbiotopen, Streuobstwiesen und Wallhecken, die Betreuung von Schutzzäunen für Amphibien und die Duldung von Schwalbennestern an Wohnhäusern eingestuft. Hauptpreisträger 2015 war der Fischereiverein Hude, der den Huder Bach im Bereich des Sandfangs in Vielstedt wieder in Fluss gebracht hat.