Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Umzüge zum Jahresende abgeschlossen Neue Räume führen zu besserer Aufteilung

Von Andreas Satzke, Andreas Satzke | 27.12.2016, 12:31 Uhr

Im Rathaus hat ein großes Stühlerücken stattgefunden. Für Besucher, die sich noch nicht zurechtfinden, gibt es die Neuaufteilung auf mehreren Bildschirmen.

Pünktlich zum Jahresende sind die Raumwechsel im Rathaus abgeschlossen. Mit zusätzlichen Aufgaben und damit verbundenem Personalzuwachs war das Rathaus auf Dauer zu klein gewesen. Diese Raumnot sollte durch die Übernahme der Räume im Nebengebäude, die bis dahin die OLB genutzt hatte, gelindert werden. Die Räume waren von Juli bis Oktober umgebaut worden.

Fachdienst Kindertagesstätten umgezogen

Daraufhin zogen mehrere Rathausbedienstete in neue Büros um und sind nun an veränderter Stelle anzutreffen. Begonnen hatte der Fachdienst Kindertagesstätten mit dem Umzug im November. Im ehemaligen Trakt des Fachdienstes sind nun die Leistungssachbearbeitung und die Betreuung für Asylbewerber angesiedelt. Die Bereiche lagen vorher weit auseinander. Auch einen einheitlichen Wartebereich gibt es dafür im Erdgeschoss.

Ebenfalls in diesem Trakt sind nun die Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz und Kerstin Röhl, zuständig für die Bereiche Jugend und Sport sowie Ferienpass, zu finden. „Kurze Wege bieten sich hier aufgrund der thematischen Schnittstellen an“, erklärt Christian Badberg, Fachdienstleiter Internes und Asyl. Durch die neue Raumverteilung sind die Bereiche Soziale Hilfen und Asylbewerber besser aufgeteilt, meint Badberg.

Neuer Besprechungsraum im Nordflügel

Hinzugekommen ist ein Besprechungsraum im Nordflügel des Rathauses, der wegen der Flüchtlingsarbeit in ein großes Bürozimmer umgewandelt worden war. Direkt im Nebenraum mit der Nummer 23 ist der Klimaschutzmanager Lars Gremlowski zu finden. Im Raum 24 sitzt jetzt Christian Hallanzy, Fachdienstleiter Soziale Hilfen und Bürgerbüro.

Wer sich bei der Neuaufteilung noch nicht zurechtfindet, kann auf den Bildschirmen im Foyer, im Lichthof, in den beiden Obergeschossen sowie im Eingangsbereich des Kitatraktes die Aufteilung begutachten.