Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf der A29 Vier Personen an Autobahnauffahrt Sandkrug verletzt

Von Mareike Bader | 08.12.2017, 13:31 Uhr

Vier Personen wurden bei einem Unfall auf der A29 am Donnerstagnachmittag verletzt. Darunter waren auch zwei Kinder.

Bei einem Unfall auf der A29 Richtung Oldenburg bei Sandkrug wurden am Donnerstag vier Personen verletzt. Die beiden Fahrerinnen sowie zwei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Großenkneterin blieb auf Beschleunigungsstreifen stehen

Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 49-Jährige aus Großenkneten gegen 17.40 Uhr bei Sandkrug auf die A29 Richtung Oldenburg. Am Ende des Beschleunigungsstreifens hielt sie an. Die nachfolgende 45-jährige Oldenburgerin fuhr demnach mit ihrem Kleinbus auf das stehende Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge nach rechts in den Grünstreifen geschleudert.

Die Autofahrerin wurde schwer verletzt, die Insassen des Kleinbusses – darunter zwei Kinder im Alter von zehn und zwölf Jahren – kamen mit leichten Verletzungen davon. Alle Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen

Die beiden Fahrzeuge wurden nach Angaben der Polizei erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.