Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf der Autobahn 1 Auto rammt auf A 1 bei Harpstedt Anhänger

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 09.05.2017, 18:37 Uhr

Ein Personenwagen hat am Dienstagvormittag auf der Autobahn 1 bei Harpstedt einen Sicherungsanhänger gerammt. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Das Auto eines 56-Jährigen aus Emsdetten hat am Dienstag auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener einen Sicherungsanhänger gerammt. Der Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Warnhinweise übersehen

Der Unfall ereignete sich bei Strauchschnittarbeiten am Mittelstreifen. Die Überholspur war für die Arbeiten blockiert. Der Fahrer übersah die Schilder eines Geschwindigkeitstrichters und die Blinksignale des hinter einen Lastwagen gespannten Sicherungsanhängers. Augenzeugen berichten laut Polizei, dass der Personenwagen volles Tempo beibehielt und nicht abgebremst wurde. Im Lastwagen befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Personen keine Personen.

Hoher Sachschaden

Der Anhänger wurde zerstört, der Personenwagen stark beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 60.000 Euro. Die Autobahn wurde Richtung Bremen für eine Stunde gesperrt. Es bildete sich ein Stau von bis zu zehn Kilometern Länge.