Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf der Autobahn 29 Auto brennt auf A 29 bei Oldenburg völlig aus

Von Reiner Haase | 21.08.2015, 20:46 Uhr

Bei einem Unfall auf der Autobahn 29 bei Oldenburg ist am Freitagnachmittag ein Auto völlig ausgebrannt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 29 ist am Freitagnachmittag ein Personenwagen vollständig ausgebrannt. Die Autobahn war während der Löscharbeiten und für die Reinigung der Fahrbahn längere Zeit in Fahrtrichtung Wilhelmshaven gesperrt. Der Personenwagen war gegen 14.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den Anhänger eines Personenwagengespanns gefahren und schnell in Brand geraten.

Schaumteppich erstickt Flammen

Als die Feuerwehr Sandkrug am Unfallort eintraf, brannte das Auto schon lichterloh. Die Feuerwehrleute, ausgestattet mit Atemschutzgeräten, erstickten die Flammen mit einem dicken Schaumteppich. Nach einer Stunde Arbeit konnten die 16 Feuerwehrleute mit ihren beiden Fahrzeugen wieder abrücken. Das ausgebrannte Auto und der beschädigte Anhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.