Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall in Ahlhorn Polizei fasst geflohenen Unfallfahrer

Von Michael Korn | 14.05.2017, 17:11 Uhr

Die Polizei hat am Samstag, 13. Mai, einen betrunkenen Autofahrer gefasst, der nach einem Unfall im Ahlhorner Kreisverkehr geflohen war.

Am Samstag, 13. Mai, hat sich in den frühen Morgenstunden gegen 3:30 Uhr am Kreisverkehr Ahlhorn ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 47-jähriger rumänischer Autofahrer aus Ahlhorn fuhr nach Polizeiangaben mit seinem PKW die Vechtaer Straße in Richtung Oldenburg. Als er in den Kreisverkehr einfuhr, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Vorgarten des angrenzenden Eckhauses. Der Fahrzeugführer ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht, wurde aber durch die zur Fahndung eingesetzten Polizeibeamten gestellt. Grund der Flucht dürfte laut Polizei in der nicht unerheblichen Alkoholisierung des Fahrers von 1,35 Promille zu finden sein. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht wurde eingeleitet und eine Blutprobe entnommen. Der Mann muss mit der langfristigen Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8000 Euro geschätzt.