Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall in Wildeshausen Sekundenschlaf: Autofahrerin rammt Vordermann auf der A1

Von Frederik Grabbe | 21.02.2016, 12:00 Uhr

Weil eine Osnabrückerin am Steuer ihres SUV kurzfristig eingeschlafen war, rammte sie das Fahrzeug eines anderen Autofahrers. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 30.000 Euro.

Weil sie auf der Autobahn eingeschlafen war, rammte eine 40-jährige Autofahrerin auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen ihren Vordermann. Der Unfall ereignete sich sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr zwischen den Abfahrten Wildeshausen-Nord und -West in Fahrtrichtung Osnabrück. Laut Polizei sei die Osnabrückerin übermüdet gewesen und in Sekundenschlaf gefallen.

55-Jähriger leicht verletzt

Dabei fuhr sie mit ihrem SUV frontal gegen das Heck eines 55-Jährigen aus Cloppenburg, der durch den Aufprall leicht verletzt wurde. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Schaden von 30.000 Euro

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Wegen der Reinigungsarbeiten durch die Autobahnmeisterein musste die A1 in eine Fahrtrichtung kurzfristig gesperrt werden.