Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall mit drei Lastwagen Stau nach Unfall auf A1 bei Groß Ippener

Von Eyke Swarovsky | 26.10.2015, 13:45 Uhr

Nach einem schweren Lkw-Unfall ist die A1 zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener am Montagmittag voll gesperrt worden. Es gab größere Behinderungen.

Aufgrund einer Tagesbaustelle staute sich der Verkehr laut Polizeibericht zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus Norderstedt erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Laster eines 39-Jährigen aus dem Landkreis Hildesheim auf. Der Lkw des 39-jährigen Mannes wurde wiederum auf den Lkw eines 52-jährigen Bremers aufgeschoben.

Unfallverursacher schwer verletzt

Schwer verletzt wurde der 57-Jährige in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Lastwagen des Norderstedters und des Mannes aus dem Landkreis Hildesheim waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Bremer konnte seine Fahrt fortsetzen. Die Höhe des entstandenen Schadens kann noch nicht beziffert werden.

Acht Kilometer Stau

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Autobahn für ca. 45 Minuten voll gesperrt. Seitdem wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Infolgedessen kam und kommt es derzeit (Stand: 14.30 Uhr) noch zu Verkehrsbehinderungen.

Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf einer Länge von acht Kilometern.

Sehen Sie hier die aktuelle Verkehrslage in Echtzeit: