Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfallflucht an Urneburger Straße Rollstuhlfahrer nach Unfall in Ganderkesee notoperiert

Von Thorsten Konkel | 11.06.2015, 17:00 Uhr

Ein Rollstuhlfahrer ist beim Überqueren der Urneburger Straße in Ganderkesee am Mittwochmorgen angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei fahndet nach einem dunklen VW Golf.

Der 58-jährige Fahrer des „Elektro-Scooters“ (Krankenrollstuhl) befuhr Mittwoch gegen 10.20 Uhr den Gehweg entlang der Urneburger Straße. Nach derzeitigem Stand überquerte er bei Grünlicht an der Ampelkreuzung die Oldenburger Straße in Richtung Almsloher Straße.

An Ampel von Auto erfasst

Als er gerade vom Gehweg auf die Fahrbahn fuhr, bog ein dunkler VW Golf von der Urneburger Straße nach rechts in die Oldenburger Straße ein und fuhr den Behinderten an.

VW-Golffahrer flüchtet

Der Rollstuhlfahrer kam zu Fall. Der Golf flüchtete.

Andere Verkehrsteilnehmer halfen dem Verletzten, der mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurde.

Notoperation

Dort wurde bei dem Mann eine Kopfverletzung und ein Oberschenkelbruch festgestellt. Der Bruch musste noch am selben Tag operiert werden.

Zeugen dringend gesucht

Die Polizei bittet die couragierten Ersthelfer - aber auch weitere Zeugen - zur Aufklärung des Sachverhaltes beizutragen und sich bei der Polizei zu melden unter (0 44 31) 94 11 15.