Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfallserie mit Motorrollern Zwei schwer verletzte Rollerfahrer in Wardenburg

Von Thorsten Konkel | 09.11.2015, 11:44 Uhr

Gleich zwei Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Motorrollerfahrern haben sich am Sonntag innerhalb kurzer Zeit in Wardenburg ereignet.

Um 12.40 Uhr übersah ein 40-jähriger Rollerfahren aus Wardenburg auf der Hunoldstraße einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden Wagen und fuhr auf. Der Rollerfahrer wurde schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Der 56-jährige Autofahrer aus Wardenburg blieb unverletzt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Um 14 stürzte dann auf der Ammerländer Straße in Wardenburg ein 66-jähriger Rollerfahrer alleinbeteiligt und verletzte sich dabei schwer. Auch er wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Nach Zeugenaussagen sei der Rollerfahren zuvor in Schlangenlinien gefahren. Zudem wurde durch die eingesetzten Beamten in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt, eine richterlich angeordnete Blutprobe wurde entnommen. Am Roller entstand geringer Sachschaden.