Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vereine und Mitglieder geehrt Landfrauen aus 187 Bezirken tagen in Stenum

Von Kristina Müller | 04.05.2017, 16:31 Uhr

Rund 530 Delegierte aus 187 Vereinen haben sich zur jährlichen Delegiertentagung des Landfrauenverbandes Weser-Ems in Stenum getroffen – nicht weit vom ehemaligen Wohnsitz der Gründerin des Verbandes.

Am 25. April 1937 hat die Ganderkeseerin Dora Garbade den Landfrauenverband ins Leben gerufen. Aus diesem Grund feierten die Ganderkeseer Landfrauen erst kürzlich ihr 90-jähriges Jubiläum, wie Agnes Witschen, Vorsitzende des Landfrauenverbandes Weser-Ems, berichtete. Der Ortsverein selbst zählt knapp 900 Mitglieder und ist damit der größte im Verband.

Laut Witschen haben im vergangenen Jahr fast 120.000 Landfrauen an insgesamt 2951 Weiterbildungsveranstaltungen, Vortragsreihen und Exkursionen teilgenommen. Das sind rund 136 mehr als 2015, wie Geschäftsführerin Birte Westerholt berichtet. „Wir bleiben damit einer der größten Weiterbildungsträger im ländlichen Raum“, freute sich Witschen.

Konstante Mitgliederzahl

Trotz einiger Austritte bleibe die Mitgliederzahl mit 1203 neuen Mitgliedern sehr konstant, so Witschen. Das sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass ein Verein aus dem Landesverband ausgetreten, dafür jedoch ein anderer neu gegründet worden sei.

Ein Highlight der Tagung ist jedes Jahr die Ehrung des Vereins des Jahres. In diesem Jahr konnte der Landfrauenverein Barßel mit einem absoluten Zuwachs von 43 Mitgliedern den Titel für sich gewinnen. Die meisten prozentualen neuen Mitglieder mit knapp 47 Prozent wies der Verein Jever auf, der sich neu gegründet hatte.

Ehrung für Vorstandsarbeit

Mit Blumen, einer Ehrenurkunde und dem Porzellanteller mit der Biene als Symbol der Landfrauen darauf wurden gleich drei Landfrauen für ihre langjährige Tätigkeit als Kreisverbandsvorsitzende geehrt: Annegret Schildt vom Kreis Wesermarsch, Christine Säfken vom Kreis Aurich und Hernanda Harms vom Kreis Wittmund.

Das kommende Jahr hat der Verband als Landfrauenkulturjahr unter dem Motto „Landfrauenkult(ur)“ ernannt, für den viele große und kleine Kulturveranstaltungen geplant sind, wie Maren Meyer, stellvertretende Vorsitzende, erklärte. Die nächste große Veranstaltung des Verbandes ist der niedersachsenweite Aktionstag „Hereinspaziert in lebendige Dörfer und blühende Gärten“ am 11. Juni.