Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkaufsoffene Sonntage 2017 Läden öffnen 2017 in Ganderkesee sonntags fünfmal

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 29.11.2016, 08:26 Uhr

Fünf verkaufsoffene Sonntage soll es in der Gemeinde Ganderkesee auch im kommenden Jahr wieder geben.

Zu vier Sonntagsöffnungen im Ort Ganderkesee und einem verkaufsoffenen Sonntag beim Frühlingsmarkt in Bookholzberg laden der überwiegend inhabergeführte Einzelhandel und die jeweiligen Werbegemeinschaften Ganter-Markt (Ganderkesee) und „Wir in Bookholzberg“ 2017 ein.

Urteil wirkt sich nicht aus

Ein Urteil aus dem letzten Jahr zur Sonntagsöffnung in Hannover wirkt sich nicht auf Ganderkesee aus. In Niedersachsen genehmigen die Kommunen Sonntagsöffnungen selbst. Die Gewerkschaft Verdi hatte vor dem Verwaltungsgericht Hannover erstritten, dass ein Großteil der zahllosen Sonntagsöffnungen in der Landeshauptstadt abgesagt werden musste.In Ganderkesee, so ist es gute Tradition, sind die Einkaufssonntage aber kein Selbstzweck, sondern Teil von größeren Veranstaltungen.

Dass dieses Urteil nur Konsequenzen für die Sonntagsöffnungen in Hannover hat, bestätigte Gemeindesprecher Hauke Gruhn.

„KNUTschen“ im Ortskern

Damit steht dem Einkaufsvergnügen an besonderen Festen nichts mehr im Wege. Den Anfang macht am Sonntag, 8. Januar, das 2.„KNUTschen“ im Ganderkeseer Ortskern: In Anlehnung an den schwedischen Brauch, nach dem Fest die Weihnachtsbäume am St.-Knuts-Tag zu entsorgen, lädt die Werbegemeinschaft Ganter-Markt im kommenden Jahr zum zweiten Mal zum „Entweihnachten“ in den Ort ein. Die gebrauchten Weihnachtsbäume können am Sonntag, 8. Januar, ab 13 Uhr auf dem Ganderkeseer Marktplatz abgegeben werden.

Weg mit dem Weihnachtsbaum

Gala-Bauer Volker Kreye wird sie dort schreddern. Für Teilnehmer gibt es einen „Knutschein“, der am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr in Ganderkesee eingelöst werden kann. „Wer sich mit seinem nadelnden Baum nicht das Auto verschmutzen möchte, der darf auch nur die Spitze mitbringen“, verrät Ganter-Markt-Chef Timo Vetter. Weitere Spaßaktionen runden den verkaufsoffenen Sonntag ab.

Frühlingserwachen

Am Sonntag, 9. April, ist das „Frühlingserwachen“ im Ortskern angesagt. Dieser verkaufsoffene Sonntag verspricht von 13 bis 18 Uhr neben offenen Geschäfte auch weitere Aktionen entlang der Rathausstraße und auf einem Teil der Wittekindstraße. Während der Veranstaltungszeit sind diese Bereiche Fußgängern vorbehalten.

Herbstmarkt und Gantertach

Beim großen Volksfest, dem Herbstmarkt, für den die Kaufleute von Ganter-Markt den Zeitraum vom 15. bis zum 17. September 2017 anvisieren, soll es auch eine Sonntagsöffnung geben. „Den Termin haben wir wegen der an dem Sonntag voraussichtlich stattfindenden Bundestagswahl so gelegt, in der Hoffnung, dass es dann einen zusätzlichen Lauf im Ort gibt“, sagte Timo Vetter am Montag. Letzter verkaufsoffener Sonntag der Ganter-Markt-Kaufleute ist dann traditionell der Gantertach. Er findet 2017 am 5. November statt.

Auch Bookholzberg feiert kräftig

Auch in Bookholzberg öffnen die Geschäfte im neuen Jahr an einem Sonntag – beim Frühlingsmarkt am 23. April von 11 bis 16 Uhr. Das Fest findet diesmal eine Woche eher statt als sonst üblich. Grund für die Vorverlegung ist laut dem WiB-Vorsitzenden Dietmar Mietrach das lange Wochenende zum 1. Mai. „Weil der Tag der Arbeit 2017 auf einen Montag fällt, fahren sicher viele Leute in den Kurzurlaub, und wir hätten dann weniger Besucher“, erläutert er.