Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkehr in Ganderkesee behindert Grüppenbührener Straße in Ganderkesee länger gesperrt

Von Thorsten Konkel | 18.06.2015, 14:47 Uhr

In Ganderkesee bleibt die Grüppenbührener Straße im Einmündungsbereich zur Raiffeisenstraße länger als geplant gesperrt: Aufgrund zusätzlicher Sanierungsarbeiten an der Raiffeisenstraße kam es zu Verzögerungen im Bauablauf.

Der Knotenpunkt soll nun erst am 2. Juli für den Verkehr freigegeben werden. Fußgänger und Radler können passieren. In beide Fahrtrichtungen gilt eine Umleitung über die Oldenburger Straße, Urneburger Straße, Grüppenbührener Straße. Für die Raiffeisenstraße gibt es eine Umleitung über Habbrügger Weg, Linden-, Wittekind- und Grüppenbührener Straße.

Verbrauchermärkte weiter erreichbar

Märkte, Tankstelle und Ärztehausbaustelle sind erreichbar. Der Busverkehr wird umgeleitet und aufrecht erhalten. Fußgängern und Radfahrern wird es weiterhin möglich sein, den gesperrten Bereich unter leichten Beeinträchtigungen in beide Fahrtrichtungen zu passieren. Foto: T. Konkel