Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkehrsentwicklungsplan Verkehrszählungen laufen in Ganderkesee

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 29.03.2016, 19:00 Uhr

Die Verkehrszählungen für den Verkehrsentwicklungsplan der Gemeinde Ganderkesee laufen. Wo die Messgeräte installiert sind, wird nicht bekannt gegeben.

Seit rund vier Wochen sind die schwarzen Verkehrszählgeräte des Ingenieurbüros Dr. Schwerdhelm & Tjardes aus Schortens an verschiedenen Straßen in der Gemeinde zu entdecken. Sie sollen laut Gemeindesprecher Hauke Gruhn eine Bestandsaufnahme von „verkehrswichtigen Straßen und Knotenpunkten“, darunter auch Parkplätze, für den Verkehrsentwicklungsplan der Gemeinde erstellen. Im Frühjahr 2015 war das Ingenieurbüro mit der Erstellung des Verkehrsentwicklungsplans beauftragt worden.

Standorte der Messgeräte unbekannt

Die genauen Standorte der Verkehrszählgeräte würde die Gemeinde nicht bekannt geben, sagte Gruhn, „um das Verhalten der Autofahrer nicht zu beeinflussen.“ Bei der Standortwahl verlasse sich die Gemeinde auf die Erfahrung und das Fachwissen der Ingenieure. „Die Gemeinde hat keine Detailvorgaben gemacht“, erklärte Gruhn.

Messungen in Bookholzberg abgeschlossen

Zu Verzögerungen bei den Messungen war es 2015 wegen größerer Baustellen gekommen. „Die Verkehrszählung in Bookholzberg wurde durchgeführt, bevor die aktuellen Bauarbeiten begonnen haben“, stellt Gruhn klar. Im Ausschuss für Straßen und Verkehr sollen die Ergebnisse der Verkehrszählungen noch vor der Sommerpause vorgestellt werden.