Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkehrskontrolle in Wardenburg Polizei warnt vor falschem Kripobeamten

Von Andreas Satzke | 18.11.2016, 13:15 Uhr

Bei einer angeblichen Polizeikontrolle hat ein Unbekannter sich als falscher Polizist ausgegeben und dabei 25 Euro erbeutet.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Anlass ist ein Vorfall vom Montag. Gegen 15 Uhr hatte ein angeblicher Kripobeamter in Wardenburg auf der Oldenburger Straße Verkehrskontrollen durchgeführt. Der falsche Polizeibeamte hatte mit einer Anhaltekelle den Wagen eines 18-jährigen Oldenburgers gestoppt, sich als Beamter ausgegeben und den Wagen kontrolliert. Dabei hat er ein Verwarngeld von 25 Euro erhoben, das der Fahrer bar bezahlte.

Betrüger fährt VW-Caddy

Laut Polizeiangaben soll zu dem falschen Polizisten ein silberner VW-Caddy gehören, der auf dem Parkplatz des ehemaligen Nettomarktes stand. Der falsche Kripobeamte hat laut Polizeiangaben nordeuropäisches Aussehen, spricht ohne Akzent und ist circa 1,80 Meter groß. Er ist normal gebaut, circa 30 Jahre alt und hat hellbraune schulterlange Haare, die leicht gewellt sind. Er trug eine Winterjacke und eine weite blaue Jeans.

Die Polizei Wardenburg bittet unter der Telefonnummer (04407)9230 um sachdienliche Hinweise.