Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkehrsunfall in Hude Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Hude

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 13.04.2017, 15:05 Uhr

Im Klosterort Hude sind am Donnerstag zwei Personenwagen frontal zusammengestoßen. Drei Personen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Nach eigenen Angaben hat ein 71-jähriger Mann aus Hude den Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen am Donnerstag kurz vor 11 Uhr auf der Langenberger Straße in Hude verursacht. Die 78-Jährige am Steuer des gerammten Autos wurde leicht verletzt. Ihre 81 Jahre alte Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Zeugen gesucht

Für den 71-Jährigen wurde eine Blutprobe angeordnet, und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Für die Polizei ist die Sachlage nicht eindeutig. Sie bittet Zeugen des Unfalls, sich bei der Polizeistation Ganderkesee, Telefon (04222) 94440, zu melden.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Bei dem Unfall nahe dem Aldi-Markt an der Langenberger Straße ist ein Ford C-Max nahe dem Aldi-Markt an der Langenberger Straße auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Ford B-Max kollidiert. Die Autos stießen mit großer Wucht zusammen und wurden total beschädigt. Eines der Autos wurde über den Bürgersteig in eine Hecke geschleudert. Das andere blieb am Straßenrand stehen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 20.000 Euro.

Durchgangsstraße gesperrt

Auslaufende Betriebsstoffe sind mit großen Mengen Bindemittel abgestreut worden. Für den Durchgangsverkehr wurde der Straßenzug Langenberger Straße/Auf der Nordheide gesperrt.