Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verletzte bei Brand in Ganderkesee Brand zerstört Nebengebäude in der Gemeinde Ganderkesee

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 16.05.2016, 18:21 Uhr

Beim Brand eines Gebäudes in Klingenhagen in der Gemeinde Ganderkesee haben am Pfingstmontag zwei Personen eine Rauchgasvergiftung erlitten. Das Gebäude wurde zerstört.

Beim Brand des Nebengebäudes eines Anwesens in Klingenhagen in der Gemeinde Ganderkesee haben am Pfingstmontag zwei Personen eine Rauchgasvergiftung erlitten. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

Gebäude brennt in voller Ausdehnung

Die Freiwillige Feuerwehr Bookholzberg wurde um 14.33 Uhr mit der Meldung „Fahrzeugbrand in einem Gebäude“ losgeschickt. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute fest, dass das etwa 200 Quadratmeter große Nebengebäude gänzlich in Flammen stand. Die Feuerwehr Schierbrok-Schönemoor wurde umgehend nachalarmiert und wenig später auch die Feuerwehr Ganderkesee, die die Flammen unter anderem vom Korb des Drehleiterfahrzeugs aus von oben bekämpfte.

Angrenzendes Gebäude gerettet

„Das Nebengebäude ist nicht zu retten. Aber wir haben das Ziel erreicht, das direkt angrenzende Nebengebäude zu retten. Gott sei dank steht der Wind so günstig, dass das Hauptgebäude nicht gefährdet ist“, sagte Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer vor Ort.

Über 60 Feuerwehrleute eingesetzt

Unter der Leitung des ranghöchsten Bookholzberger Feuerwehrmanns Dietrich Harje sind über 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Sie sind mit zwölf Fahrzeugen ausgerückt.

Ursache noch nicht geklärt

Der Brand ist laut Polizei vermutlich bei Arbeiten an einem Auto in dem Gebäude ausgebrochen. Das Auto wurde mit dem Gebäude zerstört. Die Höhe des Schadens ist noch nicht ermittelt.