Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vertrag verpflichtet Eigentümer Seniorenwohnungen in Ganderkesee fast fertig saniert

Von Katja Butschbach | 05.01.2015, 18:57 Uhr

25 gedämmte Dächer, Arbeiten an Elektroleitungen: Das Unternehmen Einsiedel & Partner hat in den vergangenen Monaten die Seniorenimmobilien Im Sonnenwinkel saniert. Die Anwohner kritisierten 2014 den Zustand der Anlage.

Die Sanierung der Seniorenwohnungen an den Straßen Im Sonnenwinkel und Brüninger Weg ist laut Einsiedel & Partner zum Jahresende nahezu abgeschlossen gewesen. Die Sanierung bis Ende des Jahres war vertraglich mit der Gemeinde Ganderkesee vereinbart – sie hatte die Immobilie im Jahr 2004 an Einsiedel & Partner verkauft. Innerhalb von zehn Jahren musste dann die Sanierung beendet sein – also bis Ende 2014.

Lediglich einige Restarbeiten seien noch zu erledigen, erklärte das Unternehmen auf Anfrage. Behutsam habe man die Wohnanlage „im Zuge jeweils frei werdender Wohnungen“ saniert. Bei der Sanierung, so das Unternehmen, „sollte der parkähnliche Charakter der Wohnanlage erhalten und gleichzeitig der sanierte Wohnraum auch bezahlbar bleiben“.

25 Dächer gedämmt

„In den letzten Monaten wurden noch 25 Dächer gedämmt und die Arbeiten an den Elektroleitungen in den Wohnungen durchgeführt,“ sagt Bauleiter Tammo Heumann. „Im Januar sind nur noch Restarbeiten auszuführen, welche auch schon in Auftrag gegeben wurden.“

Einige Mieter hatten Sanierungsmaßnahmen abgelehnt – dies erklärten Anwohner dem dk bereits während der laufenden Arbeiten Ende vergangenen Jahres. Andere hatten sich in den vergangenen Monaten über den Zustand der Anlage beschwert (dk berichtete).

Herausforderungen bei der Sanierung

Einsiedel hatte bereits im vergangenen Jahr auf die Herausforderungen bei der Sanierung hingewiesen. Wollten Mieter keine Sanierung, wurde diese „auf die Zeit nach einem Mieterwechsel verschoben“. Da der Leerstand in der Wohnanlage gering sei und auch selten Wechsel vorkämen, habe man einige bewohnte Wohnungen zunächst teilsaniert. Auch diese Wohnungen seien durch die Maßnahmen merklich aufgewertet worden, erklärte Heumann.

Die Gemeinde Ganderkesee ist laut Sprecher Hauke Gruhn Ende des Jahres von Einsiedel & Partner über den Stand der Sanierungsarbeiten informiert worden.

Die Gemeinde habe dies zunächst zur Kenntnis genommen; die Mitteilung werde in der Verwaltung noch besprochen. Theoretisch, so erklärte Gruhn, gäbe es ein Rückkaufsrecht der Gemeinde, falls die Verstöße gegen die vertragliche Vereinbarung gravierend sein sollten. Es sei aber letztlich auch alles eine Frage der Verhältnismäßigkeit.