Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verwaltungsspitze verstärkt Nicole Westermeyer neue Fachbereichsleiterin in Hude

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 19.06.2017, 18:47 Uhr

Die Huder Verwaltungsspitze hat sich neu aufgestellt: Wegen immer mehr „großer und auffälliger Projekte“, so Bürgermeister Holger Lebedinzew ist jetzt ein Fachbereich aufgeteilt worden: Ramona Dahms leitet Bürgerdienste und Soziales, Nicole Westermeyer, neu dabei, ist zuständig für Bildung und Gesellschaft.

Weil die Aufgaben und die Zahl der Projekte immer weiter zugenommen haben, hat sich die Huder Verwaltung verstärkt: Aus drei Fachbereichen sind vier geworden, mit drei Frauen und einem Mann an der Spitze. Neu dabei: die 43-jährige Nicole Westermeyer, die Ramona Dahms entlasten soll, und seit dem 1. Juni den neuen Fachbereich 2, Bildung und Gesellschaft, leitet. Die ausgebildete Juristin, die über ein großes Netzwerk verfüge, sei mit ihren Kenntnissen „ein Glücksfall für uns. Das hat man nicht immer“, sagte Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew am Montag bei der Vorstellung der neuen Fachbereichsleiterin.

Vorher im Sozialamt

Ein unbeschriebenes Blatt ist Nicole Westermeyer in der Gemeinde allerdings nicht. Sie wohnt seit 15 Jahren in Hude, hat mehrere Jahre, bis ihr inzwischen acht Jahr alter Sohn zur Welt kam, als Rechtsanwältin und später unter anderem in der Bücherei gearbeitet. Von dort hat der Bürgermeister sie ins Sozialamt geholt. „Und weil es inzwischen viele große und auffällige Projekte in der Gemeinde gibt“, so Lebedinzew, wurde ein Fachbereich aufgeteilt: Ramona Dahms, selbst erst seit rund zwei Jahren im Amt, kümmert sich um das auf rund 160 Personen angewachsene Personal im Haus, um das Bürgerservicebüro, das Standesamt, Soziales und Ordnung.

Schwerpunkt Schulen und Kitas

Juristin Westermeyer ist unter anderem Ansprechpartnerin für die Schulen von der Grundschule bis zur Peter-Ustinov-Schule, für die regioVHS, die Büchereien, Kindertagesstätten, Spiel- und Sportplätze, die Bäder und den Kulturhof. Außerdem gehören die Themen Prävention und Mehrzweckhalle in ihren Fachbereich. Erreichbar ist sie unter Telefon (04408) 921332. Zu den Schwerpunkten zählt die neue Leiterin, die 30 Stunden pro Woche im Einsatz ist, die Bereiche Schulen und Kindergärten, zumal noch eine Reihe von Kindergartenplätzen zu schaffen sei. Ein weiteres großes Projekt: der Kunstrasenplatz. Als Stellvertreterin fungiert Saskia Hartmann.

Leiter des Fachbereiches 1, Zentrale Dienste, ist Olaf Schubert, sein Stellvertreter Olaf Schubert. Fachbereich 4, Gemeindeentwicklung, wird von Martina Schneider geleitet. Ihr Vertreter ist Michael Zinke.