Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viele Besucher beim „Sommerzauber“ Hochbetrieb in der Gärtnerei Melle in Ganderkesee

Von Dirk Hamm | 08.05.2016, 21:42 Uhr

Hochbetrieb hat am Sonntag bei der Gärtnerei Melle an der Birkenheider Straße geherrscht. Denn anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Gartenbaubetriebs lockte erstmals ein groß angelegter Tag der offenen Tür unter dem Motto „Sommerzauber“ die Besuchermassen an.

Inhaberin Carolin Melle war gestern schon lange vor dem Ende des Geburtstagsfests angetan von dem Erfolg des „Sommerzaubers“: „Wir sind alle ganz schön baff. Schon eine halbe Stunde, bevor wir geöffnet hatten, füllte sich der Parkplatz“, sagte die 25-Jährige. Sie hatte sich mithilfe des Aussichtskrans, einer der Attraktionen des Unterhaltungsprogramms auf dem Melle-Gelände, in 50 Metern Höhe einen ersten Überblick verschafft.

Buntes Programm und Kuchen in der Gärtnerei Melle

Der Tag der offenen Tür bot sowohl die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit allem, was für den eigenen Garten benötigt wird, einzudecken, als auch inmitten der Pflanzenvielfalt eine Tasse Kaffee und leckeren Kuchen zu genießen. Für die Cafeteria zeichnete sich die Frauenvereinigung Inner Wheel verantwortlich, für die Getränkeversorgung die Rotarier.

17 Hektar Freilandfläche und 6000 Quadratmeter Gewächshaus in der Gärtnerei Melle

Die Gärtnerei Melle ist 1946 von Carolin Melles Großvater Georg gegründet worden. Heute beschäftigt der Betrieb 15 Mitarbeiter. Laut der Chefin werden an der Birkenheider Straße 1,3 Millionen Heidepflanzen auf 17 Hektar Freilandfläche und Zehntausende Sommerblumen auf 6000 Quadratmetern Fläche im Gewächshaus kultiviert.