Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viele Spieler aus Landkreis Oldenburg Jakkolo-Nationalteam spielt erstmals in Schweden

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 23.05.2018, 13:58 Uhr

Premiere beim Jakkolo: Die beiden Nationalmannschaften aus Schweden und Deutschland treffen sich am Samstag zum ersten Länderspiel in Schweden. Gespielt wird in Stockholm. Insgesamt ist es allerdings schon das sechste Aufeinandertreffen der beiden Teams, informiert Mannschaftsführer Horst Köster aus Hatten.

Bisher haben sich die Jakkolospieler nur bei Weltmeisterschaften in den Halbfinalspielen und einigen Freundschaftsspielen im Rahmenprogramm der WM getroffen. Alle Spiele konnten die deutschen Teams bisher für sich entscheiden.

Länderspiel über drei Spielrunden

Nun kommt es nach Angaben Kösters zum ersten großen Länderspiel, das über drei Spielrunden geht. Zunächst werden zwei mal zehn Spiele im Einzel absolviert, bei denen jeder gegen jeden spielen wird. Jede gewonnene Partie wird mit zwei Punkten für den Sieger gewertet. Die letzte Runde wird Koppel (Paarwertung) nach dem gleichen System gespielt.

Deutsches Team favorisiert

Das deutsche Team ist leicht favorisiert. „ Ich denke, dass wir insgesamt etwas besser besetzt sind“, sagt der Mannschaftsführer. „Aber spannend wird es auf jeden Fall. Denn die Schweden haben einige sehr gute Spieler in ihren Reihen. Und sie haben Heimrecht.“

Viele aus dem Landkreis Oldenburg im Aufgebot

Zum Aufgebot gehören Bianca Köster, Matthias Oltmanns, Insa Diekmann, Frank Oltmanns, Hilarius Hübenthal, Cord Gramberg, Ingrid Köster, Fabian Oltmanns, Anja von Deetzen und Horst Köster, alle aus dem Landkreis Oldenburg, Bastian Meiser und Andrea Meiser aus Bad Essen sowie Michael Klein und Thomas Hoffmann aus Saarbrücken.