Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vogel mit Stein am Fuß versenkt Gibt es einen rabiaten Tierquäler in Ahlhorn?

Von Eyke Swarovsky | 16.06.2015, 13:16 Uhr

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen einen 65-jährigen Mann aus Ahlhorn eingeleitet. Er steht im Verdacht, Vögel auf seinem Grundstück gequält zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, meldete sich eine Bürgerin am vergangenen Samstag bei den Beamten. Sie hatte eine junge Krähe gefunden, die mit einem an die Kralle gebundenen Pflasterstein in einer mit Wasser gefüllten Plastiktonne versenkt wurde.

Tier muss eingeschläfert werden

Das verletzte und vollkommen erschöpfte Tier wurde umgehend zu einem Tierarzt gebracht, wo es aufgrund der schweren Verletzungen eingeschläfert werden musste.

Mehrere Skelette gefunden

Der Tatverdacht richtet sich nach Angaben der Polizei gegen einen 65-jährigen Mann, auf dessen Grundstück weitere Skelette von Vögeln gefunden wurden.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.