Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Volkstrauertag 2016 Ganderkeseer Gedenken im Zeichen der Flüchtlinge

Von Thorsten Konkel | 12.11.2015, 15:06 Uhr

Im Zeichen der größten Fluchtbewegungen seit dem Zweiten Weltkrieg steht die zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag an diesem Sonntag, 15. November, ab 11 Uhr im Ganderkeseer Rathaus.

Laut Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas habe der Volkstrauertag wegen der gegenwärtigen Flüchtlingsströme an Bedeutung gewonnen: „Die häufig tragischen Schicksale der Kriegsflüchtlinge mahnen uns, den Frieden und die Freiheit in unserem Land wertzuschätzen. Sie sind unsere höchsten Güter, die es zu bewahren gilt“, betont Gerken-Klaas.

Vor diesem Hintergrund sei der Volkstrauertag als ein Tag zur Mahnung für den Erhalt des Friedens überaus aktuell und wichtig. Redner der Gedenkveranstaltung ist in diesem Jahr der Leitende Kriminaldirektor Jörn Stilke.

Er wird die heutige Bedeutung des Volkstrauertages aus persönlicher, gesellschaftlicher sowie aus Sicht der Polizei betrachten.

Kranzniederlegungen

Nach der Gendenkfeier finden am Ehrenmal an der Mühlenstraße sowie auf den Friedhof an der St.-Cyprian-und-Cornelius-Kirche Totenehrungen und Kranzniederlegungen statt.

Doch auch abseits des zentralen Gedenkens werden Ganderkeseer Vereine die Erinnerung an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen wachhalten.

Denn das Jahr 2015 steht auch im Zeichen des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor nun 70 Jahren.

Zahlreiche Veranstaltungen am Sonntag

Unter vielen Organisatoren bittet auch die Dorfgemeinschaft Bookhorn Bürger, sich am morgigen Samstag ab 9.30 Uhr beim Denkmal an der B 212 einzufinden, um den Platz in Schuss zu bringen. Anschließend findet die Kranzniederlegung statt. Sonntag um 9.15 Uhr treffen sich die Schönemoorer Schützen im Vereinsheim, um anschließend um 9.30 Uhr am Ehrenmal mit dem Kameradschaftsbund und örtlichen Vereinen eine Gedenkfeier abzuhalten. Die Mitglieder des Ortsvereins Steinkimmen versammeln sich um 10 Uhr am Denkmal an der Kimmer Landstraße. Um 11.45 Uhr lädt der Ortsverein Hoykenkamp ans Kriegerdenkmal vor der Gaststätte Menkens ein. Um 13.30 Uhr wird beim Denkmal in Hohenböken der Opfer gedacht. Veranstalter sind die Dorfgemeinschaft und der Bürgerverein Hohenböken. Um 14.30 Uhr beginnt am Ehrenmal in Stenum eine gemeinsame Andacht des Orts- und Heimatvereins Rethorn, der Freiwilligen Feuerwehr Schierbrok-Schönemoor,, des VdK und des DRK. An das Elmeloher Ehrenmal lädt der Heimat-und Ortsverein Elmeloh-Almsloh am Sonntag um 15 Uhr ein. Der Orts- und Heimatverein Bürstel-Immer lädt ebenfalls um 15 Uhr zum Gedenken ans Bürsteler Ehrenmal ein.