Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vorfall in Großenkneten Wieder Radmuttern an Auto im Landkreis gelöst

Von Eyke Swarovsky | 14.12.2015, 16:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag die Radmuttern eines geparkten Autos am Översweg in Großenkneten gelöst.

Im Zeitraum zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 8.15 Uhr, machten sich die Unbekannten an dem Auto zu schaffen. Zuvor beschmutzten sie die Haustür des Autobesitzers mit einem Lippenstift und schmierten Warnhinweise an die Scheiben des Autos.

Die Polizei Wildeshausen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon (0 44 31) 94 10.

Serientäter am Werk?

Erst in der vergangenen Woche meldete die Polizei, dass Unbekannte die Radmuttern eines Rettungswagens während eines Einsatzes bei einem Brand in Hude gelöst hatten.

Bereits im Vorjahr kam es zu mehreren ähnlich gelagerten Zwischenfällen als im Landkreis Oldenburg mehrfach die Radmuttern an Rettungswagen und Privatautos von Rettungssanitätern gelöst wurden. Bei dem aktuellen Fall aus Großenkneten bestätigte die Polizei jedoch auf Nachfrage, das der Besitzer des Wagens keinerlei Bezug zum Rettungsdienst habe.