Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wäschetrockner läuft heiß Rauchmelder rettet Hausbewohner in Bookholzberg

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 21.07.2016, 17:13 Uhr

Ein piepender Rauchmelder hat am Donnerstagnachmittag den Bewohnern eines Hauses am Achterkamp in Bookholzberg möglicherweise das Leben gerettet.

Kurz vor 14 Uhr rückten rund 40 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren aus Bookholzberg, Schierbrok-Schönemoor und Ganderkesee zu dem als Wohnungsbrand gemeldeten Einsatz am Achterkamp aus. Dort war es in dem Hauswirtschaftraum eines Hauses zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, weil vermutlich ein Trockner heißgelaufen war, sagte der stellvertretende Sprecher der Gemeindefeuerwehr Christian Zoschke an der Einsatzstelle.

Rauchmelder besonders wichtig

Die Bewohner hatten von ihrer „brenzligen Lage“ zunächst gar nichts mitbekommen – sie befanden sich in einem anderen Gebäudeteil. „Nur weil die Nachbarn das laute Piepen des Rauchmelders gehört und sofort die Feuerwehr gerufen haben, konnten wir rasch Schlimmeres verhindern“, betonte Zoschke die besondere Bedeutung von Rauchmeldern in Haus und Wohnung. Unter Atemschutz brachten die Feuerwehrleute schließlich das defekte Gerät ins Freie und belüfteten das Haus schließlich mit großen Ventilatoren, um so die Rauchgase zu vertreiben. Außer dem kaputten Haushaltsgerät kam es nach ersten Angaben vor Ort zu keinen weiteren Schäden. Auch wurden niemand verletzt.