Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Weihnachtsturnen des TV Hude Sportliche Stunden führen Kinder zusammen

Von Reiner Haase | 20.12.2015, 17:00 Uhr

80 Kinder haben beim Weihnachtsturnen des TV Hude Spaß in der Gemeinschaft erlebt. Das Turnen hat auch Kinder zusammengeführt, die selten zusammentreffen.

Rund 80 Kinder in einer großen Runde, mittendrin der Nikolaus, und und alle stimmen, so gut sie können, ein in das witzige Lied „In der Weihnachtsbäckerei“: Sarah Winter, Freiwilligendienstleistende und Kopf des Jugend-Teams im TV Hude, schaut zufrieden im Kreis herum, entdeckt sie doch viele glückliche Gesichter. Einige Gesichter staunend ob der fremden Gestalt mitten unter ihnen, andere erwartungsvoll: Letztere waren sich sicher, dass der Nikolaus etwas Leckeres im Sack auf dem Rücken hat. So auch beim Weihnachtsturnen: Zufrieden mit dem Gehörten, reichte der Nikolaus jedem Kind eine Kleinigkeit.

Niemanden ausgesperrt

Das Jugend-Team hat mit der Veranstaltung in der Jahnhalle ein ganzes Bündel von Zielen erreicht. „Wir sind ein großer Verein mit vielen Sparten. Und wir leben in einer großen Gemeinde. Das Weihnachtsturnen bietet die Gelegenheit zum Miteinander von Kindern, die sich sonst nicht begegnen“, so Winter. Damit niemand ausgesperrt wurde, konnten Eltern mit Nachweis, dass sie Leistungen von der Gemeinde beziehen, die Kasse am Eingang zur Halle ohne die sonst obligatorischen zwei Euro für Kinderpunsch, Kekse und Nüsse passieren. Dieses Angebot wurde auch genutzt.

Vielfältige Angebote

Vor dem Auftritt des Nikolauses hatten die Kinder Spaß beim Ausprobieren der Geschicklichkeit und beim Austoben. Faye zum Beispiel, die das vom Jugend-Team gesetzte Mindestalter von drei Jahren erst in vier Wochen erreicht: Unermüdlich flitzte sie von einem Angebot zum anderen. Die Kletterwand hoch? Kein Problem. Der hohe Bock? Gemeistert an der Hand der Mama und eines Jugendteam-Betreuers. Nur um die Ecke, in der Jungen mit Schaumgummi fochten, machte sie einen Bogen.