Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Wenn der Mond im Meer versinkt“ 33 neue Geschichten von Erwin Plachetka aus Hoykenkamp

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 18.09.2017, 16:29 Uhr

Der Hoykenkamper Erwin Plachetka hat ein neues Taschenbuch herausgegeben. Der Titel: „Wenn der Mond im Meer versinkt“ mit 33 Kurzgeschichten und Erzählungen.

Hoykenkamp. Der Roman „Die schlaflosen Nächste des Anton B.“ stammt von ihm, „Saana – Geschichten einer deutsch-finnischen Beziehung“ auch und Detektivromane mit dem Bremer Privatdetektiv Benno Plotzke ebenfalls. Jetzt hat der Hoykenkamper Autor Erwin Plachetka ein neues Werk veröffentlicht. Der Titel: „Wenn der Mond im Meer versinkt“ mit 33 Kurzgeschichten und Erzählungen.

Von Onkel Helmut und Delmendaddel

Plachetka fragt beispielsweise „Kennen Sie Delmendaddel?“, schreibt über zwei Männer in Helsinki, denen auf der Straße ein Elch gegenüber steht, und über Fußballerfahrungen im grünweißen Dress des SSV Delmenhorst. Er stellt Onkel Helmut vor, die Kinder von Joseph und Anna sowie Tante Uschi. Und Viola Poggenpohl, „in die ich unsterblich verliebt war“.

In Finnland gelebt

Plachetka wurde 1948 in Delmenhorst geboren. Er lebte zwischendurch in Helsinki, Hamburg und Bremen und ist inzwischen in Hoykenkamp zu Hause. Den ersten Gedichtsveröffentlichungen 1967 folgten zahlreiche Kurzgeschichten, Essays, Glossen und Romane. Häufig verarbeitet der Autor „seine innige Beziehung zu Finnland und seinen Menschen“, wie er selbst sagt.

„Wenn der Mond im Meer versinkt“ von Erwin Plachetka, Paperback, 188 Seiten, 9,80 Euro, ISBN 978-3-740732-00-4.