Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf A1 Windböe drückt Laster bei Harpstedt in die Mittelschutzplanke

Von Marco Julius | 18.02.2020, 11:40 Uhr

Ein 34-Jähriger aus Twistringen hat am Dienstag, 18. Februar, gegen 5.10 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich Harpstedt verursacht. Der Wind spielte eine entscheidende Rolle.

Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr den Überholfahrstreifen auf der A1 in Richtung Osnabrück. Zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen Nord wurde er von einer Windböe erfasst und nach links in die Mittelschutzplanke gedrückt. Dadurch wurde die Grünfläche einige Meter aufgewühlt und auf der Fahrbahn verteilt, teilt die Polizei mit. Der Schaden wirdauf rund 10.000 Euro geschätzt.

Der Überholfahrstreifen musste für die Dauer der Bergung und die Fahrbahnreinigung bis 9.15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Die Reinigung der Fahrbahn hat die Autobahnmeisterei übernommen.