Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wirtschaft vor Ort in Ganderkesee BBM Baumarkt bewahrt familiären Charakter

Von Dirk Hamm | 29.05.2017, 21:43 Uhr

Der BBM Baumarkt in Bookhorn wird 25 Jahre alt. Per Änderung des Bebauungsplans soll die im Laufe der Zeit vergrößerte Verkaufsfläche formell verankert werden.

Im Jahr seines 25-jährigen Jubiläums verfügt der BBM Baumarkt an der Rudolf-Diesel-Straße laut Geschäftsführer Sebastian Weitz über eine Verkaufsfläche von knapp 6000 Quadratmetern. Auf dem Papier stehen allerdings nur 4500 Quadratmeter. So ist es jedenfalls im gültigen Bebauungsplan festgelegt, der allerdings längst nicht mehr den Gegebenheiten entspricht, wie Weitz erläutert: „Die Übergänge zwischen Verkaufs- und Lagerfläche sind fließend.“

Änderung des Bebauungsplans auf den Weg gebracht

Damit aus der gegenwärtigen Duldung dieser Diskrepanz durch die Verwaltung ein förmlich abgesicherter Zustand werden kann, sei eine entsprechende Änderung des Bebauungsplans auf den Weg gebracht worden. Der nötige Ratsbeschluss steht noch aus.

Dabei werde sich an den Abmessungen des Baumarkts an der Rudolf-Diesel-Straße künftig nichts ändern, stellt Weitz klar. An einen Umbau oder eine Erweiterung werde nicht gedacht: „Hier wird kein Stein bewegt.“ Davon, dass aus dem Haus ein XL-Baumarkt werden soll, wie eine jüngst zu lesende Zeitungsüberschrift suggeriere, könne keine Rede sein.

Warensortiment mit 50.000 Artikeln

„Bei XL oder gar XXL sind wir noch lange nicht“, sagt der 31-Jährige, der sich das Tagesgeschäft in der Leitung der acht BBM-Filialen in Norddeutschland mit seinem Bruder Jan-Mark teilt. Um zu den Großen der Branche zu zählen, müsse schon eine Verkaufsfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern vorhanden sein.

Das wäre für Ganderkesee aber auch überdimensioniert, fügt der Diplom-Kaufmann hinzu. Mit einem Warensortiment von gut 50.000 Artikeln stehe BBM den Mitbewerbern in nichts nach. Der familiäre Charakter des Unternehmens, zu dem auch der Firmengründer Herbert Weitz als Dritter im Bunde der Geschäftsführer noch immer seinen Teil beiträgt, ermögliche sogar eine größere Beweglichkeit als die XXL-Märkte: „Alles, was der Heimwerker benötigt, haben wir da. Und wenn wir eine signifikante Nachfrage nach einem neuen Produkt oder einer neuen Warengruppe feststellen, können wir auf dem kurzen Dienstweg entscheiden und das Sortiment innerhalb von zwei Tagen ergänzen.“

Erste BBM-Filialen 1992 eröffnet

Der Wildeshauser Herbert Weitz hat die ersten beiden BBM-Filialen 1992 in Ganderkesee und in Parchim in Mecklenburg-Vorpommern eröffnet. In den acht Baumärkten sind 220 Mitarbeiter beschäftigt, in Ganderkesee, wo sich auch die Verwaltung befindet, haben zwischen 45 und 50 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz. Anlässlich des Jubiläums ist eine Aktionswoche vom 12. bis 17. Juni an allen acht Standorten geplant.