Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wohnpark an Schierbroker Straße Barrierefreier Wohnraum in Hoykenkamp gut nachgefragt

Von Thorsten Konkel | 28.01.2016, 13:22 Uhr

Mit 14 barrierefreien Service-Wohnungen in verschiedenen Größen sowie einer Seniorenwohngruppe mit zwölf Plätzen geht der Wohnpark Hoykenkamp Mitte März an den Start.

Obwohl die letzten Bauarbeiten noch laufen, sei das Interesse an dem barrierefreien Wohnraum in Hoykenkamp und umzu schon besonders groß, betont Kevin Hoffmann von der Betreiberin, der Convivo Unternehmensgruppe.

„Mit Besichtigungsterminen für einen Musterbereich ab Samstag, 6. Februar, wollen wir den Informationsbedarf der Interessenten stillen“, sagte er. Das Bremer Unternehmen wird die Anlage betreiben. Projektentwicklerin, Bauherrin und Verpächterin ist die ebenfalls in Bremen ansässige Reiners GmbH & Co Projektentwicklungs KG.

Zehn von 24 Bungalows schon verkauft

Reiners baut auf dem rund 30000 Quadratmeter großen Areal an der Schierbroker Straße auch insgesamt 24 barrierefreie Bungalows. „Zehn sind bereits verkauft, weitere zwei sind reserviert, auch hier gibt es viele Interessenten“, so Hoffmann.

Convivo hält für die Mieter im Wohnpark sowie für die Eigentümer der Bungalows einen eigenen Pflegedienst bereit. Denn das Wohnkonzept sieht vor, dass Senioren die unterschiedlichen Wohnangebote je nach ihrer Mobilität oder Pflegebedürftigkeit nutzen können. „Ein Umzug bei stärkerer Pflegebedürftigkeit ist somit nicht nötig“, erläuterte Hoffmann.

Fahrservice für Einkäufe oder Frisörbesuche geplant

Jahrelang waren die Pläne für den Wohnpark in Hoykenkamp gereift, dabei war der Standort immer wieder in die Kritik geraten, weil es an einer Grundversorgung für Senioren fehlt. Das Unternehmen mit rund 1000 Mitarbeitern will darum gegensteuern. „Wir werden einen Fahrservice zum Einkaufen oder zum Frisör aufbauen“, erklärte Hoffmann.