Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Workshop in Ganderkesee Hilfe für Frauen bei beruflicher Selbstständigkeit

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 30.09.2017, 11:27 Uhr

Die Gemeinde Ganderkesee nimmt zum dritten Mal an der bundesweiten Gründerwoche teil, die in diesem Jahr vom 13. bis 19. November stattfindet. „Wir möchten noch mehr Frauen für die berufliche Selbstständigkeit begeistern und hierbei Unterstützung anbieten“, erläutert Wirtschaftsförderin Christa Linnemann das Ziel. Gemeinsam mit Kerstin Vogelsang von der Existenzgründungsagentur für Frauen (EFA) leitet sie am Mittwoch, 15. November, einen Gründerinnen-Workshop.

Bislang wagen immer noch deutlich weniger Frauen als Männer den Schritt in die Selbstständigkeit. Nur rund 30 Prozent der Gewerbemeldungen der vergangenen drei Jahre entfielen in Ganderkesee auf Frauen. „Werden nur die hauptgewerblichen Anmeldungen betrachtet, beträgt der Anteil sogar nur 21 Prozent“, verdeutlicht Linnemann den Nachholbedarf.

„Das Gründungspotenzial bei Frauen ist in der Tat sehr hoch“, weiß auch die EFA-Beraterin. Frauen gründeten aber zumeist weniger risikoreich und häufiger im Nebenerwerb.

Anmeldung erforderlich

Interessierte Frauen werden in dem Workshop schrittweise an die Gründung herangeführt und mit Themen wie Businessplanerstellung und Marktanalyse sowie Finanzierung und Gründungsformalitäten vertraut gemacht. Das Seminar findet am 15. November von 9 bis 12 Uhr in der regioVHS in Ganderkesee, Rathausstraße 24, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Seminar steht auch Frauen aus den Nachbarkommunen offen. Eine Anmeldung über die regioVHS, Telefon (04222) 44444, anmeldung@regiovhs.de, ist erforderlich.