Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zum Tag der Deutschen Einheit In Dötlingen geht’s durch Gärten, Cafés und Galerien

Von Thorsten Konkel | 01.10.2018, 22:28 Uhr

Dötlingen Ausflugstipp für alle Garten- und Kulturfreunde: Am Mittwoch findet wieder die Dötlinger „Garten-Kultour“ statt. Ateliers, Privatgärten und Küchen sind geöffnet.

Sie ist ein seit Jahren beliebtes Gemeinschaftswerk von Gärtnern, Gartenbegeisterten, Künstlern und Kunsthandwerkern – die Dötlinger „Garten-Kultour.“ Die letzte Gelegenheit, in diesem Jahr Gartenkunst und Gartenhandwerk sowie „richtige“ Kunst und Kunsthandwerk an vielen Orten zu bestaunen, haben Interessierte in der Gemeinde Dötlingen beim Finale der Tour am morgigen Feiertag. Ateliers, Privatgärten und Küchen sind am Tag der Deutschen Einheit in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Auch das Dötlinger Gästeführer-Team ist noch einmal dabei. Während des Aktionstages wird es einen Informationsstand an der Parkplatzanlage „Zur Loh“ einrichten, an dem die Gästeführer für Auskünfte zur Verfügung stehen. Von dort starten um 11 Uhr eine Fahrradtour (Kosten: sechs Euro pro Person) sowie eine Führung zum Thema „Künstlerkolonie Dötlingen gestern und heute“; Kosten dafür: drei Euro pro Person.

Die Galerie im Heuerhaus zeigt die Ausstellung „Akkumulation“ der Berliner Künstlerin Multimoni. Die Tierdarstellungen sind auch für Kinder interessant. Um 14 Uhr gibt es darum eine Märchenstunde mit Bildbetrachtung zu den Bremer Stadtmusikanten. Multimoni zeigt in ihrer Werkschau verschiedene Variationen der beliebten Märchentiere.

In Aschenstedt stellt der Pflanzenhof Schachtschneider die Gewinner-Pflanzen des trockenen Sommers vor. In Ostrittrum zeigt die Künstlerin Anne Hollmann in ihrem Atelier Acryl-Malerei und Arbeiten aus Papier. Im Skulpturengarten können Bronzeskulpturen und Betonarbeiten bestaunt werden. Gertje Kollmann stellt Arbeiten der Malerei aus, Arno Kollmann ist erstmals mit seinen Werken dabei und zeigt Fotografien in Schwarz-Weiß.

Am Nachmittag ist um 15 Uhr ein Sekt-Empfang geplant. „Wir feiern den Herbst“ ist das Motto auf dem Hof Schweers. Auch das Kaffeehaus hat dort geöffnet. Livemusik bietet Sandra Otte von 14 bis 16 Uhr. Die Musikerin wird mit ihrer Gitarre stimmungsvolle, deutschsprachige Musik unplugged präsentieren.

Außerdem ist Rita Büsing zu Gast, die wieder leckere selbst gemachte Marmeladen im Angebot hat und Wissenswertes über Kräuter zu erzählen hat. Das stimmungsvolle Ambiente des Hofes der Geveshauser Blickfänge soll eine Zusammenstellung an professionellem Kunsthandwerks bereit stellen. Gezeigt werden Exponate von der Weberei über künstlerische Fotografie bis hin zu Leuchtobjekten Schmiedearbeiten, Rosenprodukten und Düfte aus eigener Herstellung.