Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zur Unglückszeit unbewohnt Flammen schlagen aus Doppelhaushälfte in Ahlhorn

Von Thomas Breuer | 24.12.2017, 11:05 Uhr

Ein aus noch unbekannter Ursache ausgebrochenes Feuer hat am späten Samstagabend eine Doppelhaushälfte in Ahlhorn (Gemeinde Großenkneten) schwer beschädigt.

Nachdem die Einsatzkräfte gegen 22.40 Uhr alarmiert worden und zum Unglücksort geeilt waren, wurden zunächst noch Personen im Gebäude gemutmaßt. Die Doppelhaushälfte stellte sich aber als unbewohnt heraus, und auch Bewohner aus dem benachbarten Teil des Hauses waren bereits im Freien.

Feuer reicht bis in den Dachstuhl

Das Feuer konnte zwar relativ schnell gelöscht werden, die Flammen hatten sich aber über die Zwischendecke bereits in den Dachstuhl ausgebreitet. Die Feuerwehr musste zur Brandbekämpfung Teile des Daches öffnen.

Die Doppelhaushälfte gilt aufgrund der Einwirkungen von Rauch und Hitze derzeit als unbewohnbar. Weder zur Ursache, noch zur Schadenshöhe konnte die Polizei bislang Angaben machen. Weitere Erkenntnisse muss nun die Arbeit der Brandermittler bringen.