Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zusammenschluss auf der Zielgeraden Volksbanken-Fusion steht in der Gemeinde Ganderkesee an

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 01.06.2016, 08:49 Uhr

Auf ihrer Vertreterversammlung werden am Mittwoch, 1. Juni, die gewählten Mitgliedervertreter der Volksbank Bookholzberg-Lemwerder über die beabsichtigte Verschmelzung mit der Volksbank Ganderkesee-Hude abstimmen. Zuvor wird der Verschmelzungsvertrag erläutert.

Am Donnerstag werden dann die Mitgliedervertreter der Volksbank Ganderkesee-Hude zum selben Zweck tagen. Auch Wahlen zum Aufsichtsrat stehen beide Male auf der Agenda.

Ergebnis wird am Freitag öffentlich

Die Veranstaltungen sind nicht öffentlich, die Teilnahme ist nur mit Einladung möglich. Über das Ergebnis wollen die Banken am Freitag berichten.

 Vereinigte Volksbank eG – auf diesen Namen haben sich die Bankvorstände geeinigt, wenn die beiden Volksbanken fusionieren sollten (dk berichtete).

Größte Genossenschaftsbank Bank in der Wesermarsch

Die neue Bank wäre nach dem Zusammenschluss der beiden Kreditinstitute, der rückwirkend zum 1. Januar 2016 erfolgen soll, dann auch die größte Genossenschaftsbank in der Wesermarsch . Auch räumlich könnte die neue Bank expandieren: Die Volksbank Ganderkesee-Hude hatte, wie berichtet, kürzlich die neben dem Verwaltungsgebäude liegende Ladenzeile Alte Eiche sowie anliegende Gebäude erworben.