Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Hallen in Hude gebaut 777.000 Euro Zuschuss für Entsorger Plömacher

Von Dirk Hamm | 29.08.2017, 22:48 Uhr

Ein wenig wie die Lottofee durfte sich Landeswirtschaftsminister Olaf Lies fühlen: Am Dienstagabend überbrachte er dem Unternehmerehepaar Peter und Anja Plömacher den Förderbescheid für einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 777.000 Euro.

Mit diesem Geld wird dem Entsorgungsfachbetrieb der laufende Bau zweier neuer Hallen für die Lagerung und Verwertung von Altpapier und Pappe im Gewerbegebiet Holler-Neuenwege um einiges erleichtert. Das Unternehmen hat an seinem Stammsitz in Wiefelstede-Metjendorf keine weiteren Entfaltungsmöglichkeiten mehr gehabt. „Jetzt können wir wieder Aufträge annehmen“, freute sich Firmenchef Peter Plömacher über die stattliche Zuwendung aus Töpfen der EU, des Landes Niedersachsen und des Bundes.

Emotionaler Dank an die Mitarbeiter

Neben der Unterstützung durch die Politik und die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Hude und des Landkreises Oldenburg galt der Dank des sichtlich gerührten Geschäftsführers und Gesellschafters vor allem den Mitarbeitern: „Ohne euch würden wir hier nicht stehen.“

Auch Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew hielt mit seiner Freude nicht hinterm Berg: „Was für ein guter Tag für Hude.“ Der Rathauschef lobte den Mut, insgesamt 3,8 Millionen Euro in den Bau der neuen Betriebsstätte in dem Huder Gewerbegebiet zu investieren.

Sechs neue Mitarbeiter werden eingestellt

Das eingegangene finanzielle Risiko habe ihnen „viele schlaflose Nächte“ bereitet, offenbarten Peter und Anja Plömacher am Dienstag. Umso erleichterter war das Ehepaar nach eigenem Bekunden, als es in der vergangenen Woche von der Förderzusage erfahren hat. Der Zuschuss bedeute die Sicherung der bestehenden und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Zusätzlich zu den rund 40 Mitarbeitern sollen sechs neue eingestellt werden. Zwei Auszubildende erlernen ihren Beruf zurzeit bei der Firma Plömacher. Die beiden Hallen sollen spätestens am 1. November in Betrieb genommen werden.