Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zweites „Gantersingen“ 1300 Ganderkeseer Kinder singen lautstark im Chor

Von Britta Buntemeyer | 02.07.2015, 13:43 Uhr

Der „größte, jüngste und bunteste Chor der Welt“ nach Worten von Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas hat am Donnerstag den Campus des Schulzentrums Ganderkesee lautstark zum musikalischen Zentrum der Gemeinde gemacht.

Mehr als 1300 Kinder der Grundschulen Bookholzberg, Habbrügge, Heide und Schierbrok sowie die Grund- und Förderschüler der Langen Straße, der Dürerstraße, des Habbrügger Wegs und der Katenkampschule gaben unter der Leitung von Andrea Andrianova (links) zehn Lieder zum Besten. Musikalische Unterstützung gab es von Fred Molde am E-Piano und dem Schulchor der Grundschule Dürerstraße.

Es war die zweite Auflage des „Gantersingens“ nach der Premiere 2012. Die hohen Temperaturen schienen nicht an den Kräften der kleinen Sängerinnen und Sänger zu zehren. Mit viel Spaß und Enthusiasmus präsentierten sie die Lieder „Schule ist mehr“, „Bist du fröhlich, dann mach mit“, „Bruder Jakob“ im Kanon, „Hab ’ne Tante in Marokko“, „I like the flowers“ im Kanon, „Im Land der Blaukarierten“, „Kein schöner Land“, „Meine Biber haben Fieber“, „Wir werden immer größer“ und „Nach dieser Erde“ im Kanon. Eltern und Großeltern filmten und fotografierten stolz. Im Chor dabei waren auch Schüler, die vor drei Jahren bereits bei der ersten Auflage des „Gantersingens“ gesungen hatten. Da gemeinsame Singen findet alle drei Jahre statt.