Ein Angebot der NOZ

Platz für 153 Geflüchtete Flüchtlingsunterkunft in Hude wird reaktiviert

Von Sophie Wehmeyer | 02.03.2022, 19:31 Uhr

Die Gemeinde Hude organisiert in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Wiedereröffnung der ehemaligen Notunterkunft und bereitet sich auf die mögliche Flüchtlingswelle aus der Ukraine vor.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden