Ein Angebot der NOZ

„Kein-Notfall-Service“ Großleitstelle Oldenburger Land will Notrufe revolutionieren

Von Henning Kampen | 28.02.2022, 11:38 Uhr

Mit der Nutzung des „Kein-Notfall-Service“ per Smartphone sollen überflüssige Anrufe bei der 112 entfallen und die Leitungen für wirkliche Notfälle frei bleiben. Probeläufe stimmen zuversichtlich.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden