Ein Angebot der NOZ

Erleichterungen für Hörgeschädigte Landkreis Oldenburg soll Veranstaltungen barrierefrei gestalten

Von Melanie Hohmann | 24.07.2022, 14:09 Uhr

Menschen mit Hörschäden haben es mitunter schwer, an Diskussionen oder öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen. Auch der Einsatz von Hörgeräten hat seine Tücken. Im Kreis Oldenburg will man diesem Problem nun begegnen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden