Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Landmaschinen- und Traktorenmuseum Landwirtschaft wie vor 100 Jahren in Stuhr

Von Stefanie Jürgensen | 03.12.2019, 18:48 Uhr

Schätze aus mehr als 100 Jahren Landwirtschaftsgeschichte können am zweiten und dritten Adventswochenende im kleinen Landmaschinen- und Traktorenmuseum in Stuhr entdeckt werden.

Die „Treckerfreunde Blocken“ öffnen an drei Tagen ihre Türen und präsentieren alte Trecker, aber auch eine Mühle, einen Bettwärmer und landwirtschaftliche Magazine von früher.

Geöffnet hat die Sammlung am kommenden Sonntag, 8. Dezember, am Samstag, 14. Dezember, und am Sonntag, 15. Dezember, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Das Museum liegt auf Hof Hegeler am Brookdamm 3 in Stuhr-Blocken. Die Sammlung betreiben die „Treckerfreunde Blocken“ privat – aus Liebe zur Landwirtschaft und ihrer Tradition.

Das ganze Jahr wird getüftelt

„Wir fachsimpeln auch gerne und erzählen etwas über die Traktoren und Geräte“, heißt es von Helmut Hutfilter, der seit 50 Jahren mit Landmaschinen handelt, im Vorfeld. Einige der „Schätzchen“ retteten die Treckerfreunde vom Schrott und restaurierten sie aufwendig. An den Geräten schrauben und tüfteln die Hobbybastler das ganze Jahr über. An den drei Tagen bringen sie allen Besuchern gerne die Landwirtschaft von früher näher und sprechen auch über die Technik.